Einer der wichtigsten Aufgabenbereiche des Notars ist die Tätigkeit als Beauftragter des Gerichts (Gerichtskommissär). Als solcher erfüllt der Notar Aufgaben der Gerichtsbarkeit und übt hoheitliche Gewalt aus. Die häufigste und wichtigste Aufgabe als „Gerichtskommissär" ist die Durchführung von Verlassenschaftsab-handlungen.


Verlassenschaftsabhandlungen
Die Abwicklung von Verlassenschaften ist eines von vielen Beispielen dafür, welchen Beitrag die Notare zur Rechtspflege in Österreich leisten. Es ist kaum bekannt, dass die Notare rund 20 % aller Verlassenschaften unentgeltlich abwickeln. Das Gesetz verlangt das Verfahren nämlich auch dann, wenn kein Nachlassvermögen vorhanden ist.

Der Notar sichert Ihr Recht bzw. Erbrecht verlässlich z.B. bei:

- Testamenten und sonstigen letztwilligen Verfügungen

- Erb- und Pflichtteilsverzichtsverträgen

- Schenkungen und sonstigen Verträgen auf den Todesfall

- Verwahrung letztwilliger Anordnungen

- Registrierungen im Österreichischen Zentralen Testamentsregister